Musikkapelle St. Vitus „unverzichtbar“

Bürgermeister Gesche sicherte für das 50-Jährige volle Unterstützung zu. Am Samstag ist Auftakt mit vier anderen Kapellen. Von Stefan Barte

Die Musikkapelle feiert in diesem Jahr ihr 50-Jähriges mit zahlreichen Veranstaltungen. Auftakt ist an diesem Samstag, 18. März in der Stadthalle. Foto: Tobias Sebast

BURGLENGENFELD. Die Mitglieder eines der größten Vereine in Burglengenfeld hat der Vorstandschaft das Vertrauen ausgesprochen: In der Jahresversammlung der Musikkapelle St. Vitus in den Übungsräumen am Kreuzberg wurde das Gremium lediglich um einen weiteren Beisitzer ergänzt, der sich künftig um den immer wichtiger werdenden Aspekt der Veranstaltungssicherheit bei Auftritten kümmern wird. Für dieses wichtige Amt wurde einstimmig Christian Kumeth gewählt.

Vorsitzender Stefan Huttner berichtete im Rückblick von den weit mehr als 40 Auftritten und freute sich über den guten Ruf sowie die Verbundenheit mit der Bevölkerung. Ausdrücklich dankte er Ralph Conrad für die Arbeit mit dem Spielgeschäft, den musikalischen Verantwortlichen Adolf Huttner, Günter Moser und Marianne Zaindl sowie allen Ausbildern, ohne die der Verein nicht überleben könnte.

Bürgermeister Thomas Gesche, der zugleich als Schirmherr für die Musikkapelle St. Vitus fungiert, sparte nicht mit Lob: „Ihr seid bekannt für generalstabsmäßige Planung, daher seid ihr so erfolgreich!“ Musik überschreite Grenzen, „daher ist St. Vitus unverzichtbar für die Stadt, das Städtedreieck und für die gesamte Oberpfalz“, so das Stadtoberhaupt. Als Träger des Vereins dankte auch Pfarrer Franz Baumgartner im Namen der Pfarrgemeinde „seinen“ Musikern ganz besonders. Ohne Musik geht nichts, hier seien Kinder gut aufgehoben. „Es ist recht schee bei eich, deshalb bleibe ich gern hier“, so die herzlichen Worte des Pfarrers.

2017 wird für die Musikkapelle ein ganz besonderes Jahr werden: Sie feiert 50-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen und Konzerten. Der Terminplan ist bereits jetzt extrem eng gefüllt, sodass ein Gelingen aller Auftritte große Selbstdisziplin und Kameradschaft erfordern wird. „Ich denke, wir müssen uns da keine Sorgen machen“; ermutigte Gesche, „die vielseitigen Konzerte im Jubeljahr sowie das ganze Drumherum wird reibungslos klappen“. Von Seiten der Stadt sicherte er volle Unterstützung zu.

Mehrere Mitgliedsvereine des Nordbayerischen Musikbundes, Kreisverband Schwandorf, haben 2016 einen runden Geburtstag gefeiert oder tun das dieses Jahr. Fünf Ensembles laden daher zum „Galakonzert der Blasmusik“ ein. Am Samstag, 18. März, ist das um 19 Uhr in der Stadthalle in Burglengenfeld. Ausgerichtet wird das von der Musikkapelle St. Vitus. Mit dabei sind auch die Jugendblaskapelle Leonberg, die Big Band der Jura-Blaskapelle, die Jura-Blaskapelle aus Pilsheim und die „Oberpfälzer Blechapostel“. Mehr als 130 Musiker bieten, dirigiert von Anton Lottner, ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm. Der Eintritt kostet sieben Euro, Kinder bis 12 Jahre frei. Karten gibt es vorab im Haus des Kindes (Klostergasse) in Burglengenfeld. Die Schirmherren sind Landrat Thomas Ebeling und Bürgermeister Thomas Gesche. Der Reinerlös kommt der Jugendausbildung des Verbands zu Gute. (bat)


Überrascht wurde Pfarrer Franz Baumgartner von Stefan Huttner mit einem ansehnlichen Scheck – dem Erlös der „Missa Katharina“. Foto: bbs


Die Musikkapelle St. Vitus ist eine feste Größe in der Stadt Burglengenfeld. Foto: Tobias Sebast

Der Artikel in der Mittelbayerischen-Zeitung

Events

So 14 Apr., 10:00 - 12:00 Uhr
24-Stunden-Konzert Stadtkirche
Fr 26 Apr., 17:30 - 19:30 Uhr
Eröffnung Maidult
Sa 04 Mai, 16:00 - 17:30 Uhr
Florianstag Gottesdienst
So 05 Mai, 14:00 - 17:00 Uhr
Pfarrfest St. Josef
Do 09 Mai, 17:30 - 20:30 Uhr
Vatertagsfest Pirkensee

Fotoecke

Fördernde Mitglieder

Unterstützen Sie die Jugendarbeit
Werden Sie förderndes Mitglied! Fördernde Mitglieder
Antrag zum Download 


Junior-Award 2018