Neue Vitus-Strolche

Mit dem Schulbeginn starten auch die verschiedenen Gruppen der Musikkapelle St. Vitus Burglengenfeld ins „neue Jahr.“ Für die Vitus-Strolche, die rhythmisch-musikalischen Frühförderung für Kinder ab dem vierten Lebensjahr, unter der Gesamtleitung von Musiklehrerin Sabine Scherer sind noch Plätze frei. Auch für den Blockflötenunterricht sind noch Anmeldungen möglich.
 
Musikalische Aktivitäten sind vom frühesten Alter an wichtig für die Entwicklung eines Kindes. Zudem lernen die Jungmusiker der Musikkapelle St. Vitus im Zusammenspiel die Bedeutung von gemeinschaftlichen Bemühungen und gegenseitiger Rücksichtnahme kennen.  Dazu hat die Musikkapelle St. Vitus alle Genres der Blasmusik im Programm, große Erfolge bestätigen darüber hinaus das musikalische Konzept der Kapelle.
 
Im Vordergrund der rhythmisch-musikalischen Frühförderung steht die Förderung der musikalischen Begabung durch Bewegung, Musik und Sprache. In Kleingruppen werden spielerisch die Grundelemente der Musik vermittelt, Konzentrationsfähigkeit und Motorik durch Gesang, Beweglichkeits- und Gleichgewichtsübungen geschult. Durch den Umgang mit dem gesamten Orff-Instrumentarium entwickeln die Kinder ein Gespür für Musik, nach einem Jahr folgt der Flötenunterricht. Die grundlegende Elementarausbildung kann dann durch das Erlernen eines Blas- oder Schlaginstruments bei der Musikkapelle St. Vitus bzw. eines Tasten- oder Saiteninstruments an einer Musikschule erweitert werden.
 
Der Unterricht (45 Minuten) findet einmal wöchentlich in Kleingruppen statt (Termine gemäß Absprache). Weitere Auskünfte und Anmeldungen bei Sabine Scherer (0176/72457124).

Musikkapelle St. Vitus feiert Sommerfest

Zwei Tage lang musizierten die Vitus-Musiker am Europaplatz und in der Pfarrkirche. Auch die Ehemaligen spielten auf.

 
Für beste Unterhaltung war am Wochenende gesorgt. Foto: bjs

Musikkapelle St. Vitus feiert Sommerfest

Burgserenade hinterließ Eindruck

Das Jugendblasorchester und das Nachwuchsorchester der Musikkapelle St. Vitus in Burglengenfeld bot unterhaltsame Melodien.
 
Günter Moser dirigierte auf der Burg das Jugendblasorchester der Musikkapelle St. Vitus. Foto: Schaller

Burgserenade hinterließ Eindruck

Konzert der Extra-Klasse für die Retter

BURGLENGENFELD. Das Benefizkonzert für die BRK-Bereitschaft Burglengenfeld bot eine Reise durch die Welt der Musik – und brachte Spenden ein.

Von Christa Bach. Aus zwei geplanten Stunden wurden am Ende fantastische vier: Das Benefizkonzert für die Beschaffung eines neuen Hintergrund-Rettungswagens ließ nicht einen musikalischen Wunsch offen, bot eine Reise durch die Welt der Musik – von der Popgruppe „ABBA“ bis zum Filmmusikkomponisten Hans Zimmer.

Konzert der Extra-Klasse

Takahiko und Ayumi sagten "Ja"

BURGLENGENFELD. Verkleidet als Kaiser Franz und Sisi haben zwei Japaner in Burglengenfeld geheiratet – mit Kutsche und jubelnden Untertanen.


Takahiko und Ayumi lebten ihren speziellen Traum: Gekleidet wie Kaiser Franz Joseph I. und Herzogin Elisabeth - besser bekannt als Sisi - gaben sie sich am Samstag das Ja-Wort. Foto: Baumgarten

Mittelbayerische: Takahiko und Ayumi sagten "Ja"

Heiraten wie einst Sisi und Franz

BURGLENGENFELD. Am Samstag geben sich Takahiko und Ayumi in Burglengenfeld das „Ja“-Wort. Die Hochzeit der Japaner hat Familie Moser geplant.

Das Brautpaar Takahiko (28) und Ayumi (29) aus Kyoto heiratet am Samstag in Burglengenfeld. Foto: privat

Mittelbayerische: Heiraten wie einst Sisi und Franz